Dienstag, 20. September 2016

Der "Crop zwischen den Meeren VI"

Ja unglaublich, unser Crop zwischen den Meeren kommt jetzt zur Schule. Er hat bereits zum sechsten Mal stattgefunden. Mit sowas rechnet man ja gar nicht, wenn man damit anfängt.

Wie auch bei den fünf Malen davor gibt es jede Menge Vorbereitungen, die man letztendlich natürlich nicht sieht. Was man aber sieht sind die letzten Vorbereitungen, wie z.B. die Namensschilder, die sich nicht geändert haben und auch ein Workshop-Kit, das aber nicht obligatorisch ist und auch das, was für jede auf dem Tisch steht zur Begrüßung.


Dann kommt der Tag doch schneller als man denkt und schwuppdiwupp wird der Cropraum vorbereitet und wir sitzen mit allen, die bereits am Freitag anreisen, beim Griechen im Nachbarort.



Auf beiden Fotos versteckt sich hier die liebe Tanja, das werden wir aber beim nächsten Mal ändern, nicht wahr??? ;-)

Und dann, noch einmal schlafen, geht es auch schon los. In der Nacht und am Morgen hatte es kräftig gegossen und wir hatten schon befürchtet, unser Gruppenfoto, ohne das ein Crop ja gar nicht geht, würde drinnen gemacht werden müssen....

Natürlich sind schon die ersten vor mir da, aber sie warten ganz brav, wie abgemacht, draußen vor der Tür, damit wir unsere letzten Vorbereitungen erledigen können.


Und dann geht es los, das Gerausche und Gerappel und Getrappel. Alle Mädels, die schon warten dürfen rein und erstmal einen Platz belegen. Natürlich nicht ohne großes Hallo und viele Umarmungen.
Genau das ist es doch, was so einen Tag ausmacht, das Wiedersehen und die Freude darüber, endlich mal wieder unter Gleichgesinnten zu sein und quasseln und scrappen und schlemmen.... eben croppen!!! Und das dann auch noch 'zwischen den Meeren'!


Wie von Anfang an, war auch unsere liebe Cathleen wieder da mit ihrem Shop und alle waren ganz heiß drauf, endlich wieder mal live shoppen zu gehen.




Hier kann sich jeder selbst bedienen mit Getränken

Und als dann endlich alle da waren und auch einen Platz hatten, konnten wir die Begrüßung starten. Das gehört natürlich dazu!



v. li. Sanne, Myrjam, Cla-Anna und ich
Dabei haben wir auch unser Trauerbuch angesprochen, aber darüber wird euch Cla-Anna im nächsten Post berichten.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass alle schon ganz hibbelig waren, um endlich unser megagrandioses Buffet zu stürmen. Gleich danach ging es dann los.


Der absolute Oberhammer war wieder die schwedische Brottorte, die Ine für unser Buffet mitgebracht hat.


Dieses Prachtstück war binnen Minuten abgegrast. Unglaublich, nur ein winziges Anstandsstückchen war übrig geblieben. (was aber später auch weg war)

Gleichzeitig haben wir auch mit unserem Workshop begonnen, den diesmal Cla-Anna und ich gemeinsam vorbereitet hatten. Es war ein klassisches Minibook, bei dem der Albumrohling selbst gebaut werden sollte. Wie ich mir schon dachte, waren einige dabei, die das noch nie gemacht haben und hinterher feststellen musste, dass das Ganze ja total einfach geht, wenn man denn weiß wie. Mein vorbereitetes Mini zeige ich euch demnächst.







Petrus hatte mit uns ein Einsehen und ab dem frühen Nachmittag kam die Sonne raus. Und so haben Cla-Anna und ich erstmal genau die Lage gepeilt, wie denn die Aufstellung für das Gruppenfoto sein sollte.



Und jetzt kommt das entsprechende Ergebnis, was wir doch noch hätten optimieren können.


Das Wetter war mittlerweile so strahlend schön, dass sogar barfuß gelaufen wurde und einige dann erstmal draußen ein Käffchen und Kuchen wieder von Myres und Sannes opulenten Kuchenbuffet genossen haben.

Jetzt könnte man fast meinen, hier würde so gar nicht gescrappt. Doch....

Hier ja...

...und hier nur Mel, aber sie ist ja eh süchtig!!! ;-)

Aber es entsteht auch wieder ruckzuck eine Wand mit fertigen Layouts, also wird hier doch gescrappt.


Aber eben auch immer wieder an allen Ecken, besonders in der Küche, geschnattert und gefuttert.

ertappt
Und nun wird es langsam Zeit, meinen Part hier zuende zu bringen. Cla-Anna's Teil fängt dann mit diesem Foto an!


Sieht aus wie die Reise nach Jerusalem, aber sie wird es euch selbst erklären.

Bleibt für mich nur noch, euch meine Geschenke und meine Beute zu zeigen. Geschenke, ja die werden immer üppig bemessen für uns vom Orga-Team und so habe ich alles zuhause aufgebaut und hier sind sie, diese tollen Sachen, für die ich mich hier auch nochmal ganz ganz herzlich bei euch lieben Mädels bedanken möchte.


Ist das nicht der Hammer. Ich bin ganz begeistert!!!

Und obwohl ich ja eigentlich schon fast alles habe, was man so zum scrappen braucht, bin ich doch wieder fündig geworden bei Cathleen. Guckt mal hier!


Tja, dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen und meine Vorliebe für maritimes klar erkennbar. Das war es erstmal hier von mir, den zweiten Teil bekommt ihr dann von Cla-Anna serviert an dieser Stelle.

Bis demnächst.....
Stine

Kommentare:

  1. Herrlich, war unser Crop wieder!
    Jedes Mal so ein tolles Erlebnis,den Tag mit Gleichgesinnten zu verbringen!
    Ich freu mich jetzt schon wieder aufs nächste MAl.
    LG Myrjam

    AntwortenLöschen
  2. Schade das ich gefühlt am anderen Ende von Euch wohne, da wäre ich liebend gerne einmal dabei.
    Freue mich auf den nächsten Bericht 😊.
    Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab mich nicht absichtlich versteckt... ehrlich! :-)
    Schöner Bericht, Stine, ich freu mich auf´s nächste Mal!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Hach, schön nochmal alle auf den Fotos zu sehen.

    AntwortenLöschen
  5. Oh wärt Ihr doch nur nicht so weit weg. Ich käme sooooooooooooooooo gerne!

    GLG Ines♥

    AntwortenLöschen
  6. *kaputtlach* Manische Mel mit EnaMELzeugs... Voll erwischt würde ich sagen!
    Zu dem Trauerbuch wollte ich nochmal was sagen:
    Da habe ich echt erst gedacht "ehrlich - muss das sein?" und war am Ende sooo begeistert, weil es wirklich wunderschön und leicht geworden ist. Daumen hoch!
    GLG, Mel

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...