Donnerstag, 17. März 2016

Den dritten und letzten Teil....

... von unserem Crop zwischen den Meeren könnt ihr hier und jetzt lesen.

Geendet hatte ich im letzten Teil mit der Verteilung der schönen Tombolapreise. Und natürlich sollen alle Mädels mit ihren Gewinnen auch abgelichtet werden. Deshalb haben wir sie nochmal nach draussen gescheucht. Diesmal schien auch die Sonne, die sich dann doch durchgerungen hatte.


Das sind immerhin 27 Gewinnerinnen. Das kann sich schon sehen lassen. Einige haben sich dann doch tatsächlich ohne Jacke rausgetraut. Hat auch nicht lange gedauert.

Dann ging es weiter mit Scrappen. Natürlich vergeht die Zeit viel zu schnell und plötzlich sieht man auf die Uhr und hat außer Essen und Schnacken noch nicht viel auf die Reihe gekriegt. Dann wird mal ein bisschen Gas gegeben.


Aber trotzdem kommt hier und da das Plauschen nicht zu kurz und wirklich wichtig ist natürlich auch, seine Eindrücke bei Instagram zu posten....


Ich guckte immer wieder über die scrappenden Schultern und sah viele Layouts in der Entstehung, es wurden Karten en masse gewerkelt und überall herrschte ein kreatives Chaos.



Zwischendurch war natürlich immer wieder die Küche ein Raum für außerplanmäßige Treffen und kleine Klönschnacks und ganz besonders hervorheben möchte ich hier unser Dresdner Aufräumkommando Aline, Iris und Marion, die sich freiwillig für einmal Geschirrspüler geopfert haben. Danke ihr Drei!


Auch am heutigen Tag musste ich dann, als das Licht draussen weniger und drinnen mehr wurde, nochmal kurz auf den Maisacker, denn dieser Sonnenuntergang war wieder genauso prächtig wie am Vorabend.


In diesem Gemeindehaus haben wir ja zum Glück super Licht, denn für die meisten Crops muss man sich ja eine Lampe mitnehmen. Dann stolpert man auch zu gern über diverse Kabel. Das fällt hier total flach, denn die Deckenbeleuchtung reicht völlig aus.


Wie immer, heften viele der Teilnehmerinnen ihre fertigen Layouts an die Pinnwand, die natürlich nicht ausreicht für all die tollen Werke. Deshalb wurden dann auch welche mit Washi an die Bilder gehängt.


Und auch hier kann man sich immer wieder tolle Inspirationen holen.

Aber dann, ganz plötzlich ist die Luft raus. Einige müssen sich schon früh auf den Weg machen, vorher wird noch ein Häppchen vom Buffet geholt und dann packen viele ein. Natürlich ist man vollgestopft, nicht nur im Bauch vom leckeren Buffet, sondern auch im Hirn. Mit vielen Eindrücken und Inspirationen fahren hoffentlich alle nach Hause oder in die Hofherberge.

Wir klaren dann noch die Hütte auf, denn schließlich muss alles wieder so sein, wie vorher. Und das sah dann ungefähr so aus.
Naja, die Tische und Stühle haben wir noch gerade gerückt und die Zwischentür zugeschoben...


Für die weiter entfernt wohnenden Mädels ist der Crop ja noch nicht vorbei, denn mittlerweile gehen wir alle zusammen am nächsten Morgen noch zum Brunch ins Schlossgefängnis auf der Schlossinsel der Grafen zu Rantzau. Leider haben sich vier schon frühzeitig abgesetzt, weil sonst die Heimreise zu lange gedauert hätte. Aber es gibt ja immer ein nächstes Mal.

So haben wir uns im kleinen Kreis im Kaminzimmer zusammengefunden.



Nachdem nun auch das letzte Krümelchen verschwunden war, mussten wir letztendlich doch Abschied nehmen. Wir haben dann noch zu dritt das riesige Schneeglöckchenfeld bewundert und etliche Fotos gemacht.


Leider war es sowas von saukalt und ungemütlich, dass ich froh war, endlich ins Auto zu kommen und die Sitzheizung auf "volle Pulle" zu stellen.
Den Rest des Tages habe ich dann völlig platt auf meiner Recamiere verbracht.

Aber wie heißt es so schön, "nach dem Crop ist vor dem Crop"!!!!

In diesem Sinne, auf ein baldiges Wiedersehen im Herbst. Ich freue mich, wenn es euch gefallen hat in Langeln auf dem Crop und auch hier auf meinem Blog die ganze Angelegenheit noch einmal Revue passieren zu lassen.

Liebe Grüße von
Stine

Kommentare:

  1. Ach Stine... wie schön Du dieses Event wieder geschildert und bebildert hast.
    Ich wünschte... nein, ich sag es nicht! Aber ich wäre doch so gerne dabei gewesen.
    Deine 6 Layoutvorlagen finde ich übrigens alle klasse und ich überlege ernsthaft,
    ob ich nicht doch mal ab und zu ein Layout machen sollte.

    Viele liebe Grüße vom, Heute sehr sonnigen, Niederrhein
    Ines♥

    AntwortenLöschen
  2. Genau so war es. :-)) Liebe Stine, du hast dieses tolle Event in einem tollen Bericht noch einmal aufleben lassen. Es war so schön bei euch. Ich bin mehr als froh, dass wir den Weg auf uns genommen haben, um zu euch zu kommen. Vielen Dank für eure Organisation, die fröhlichen Stunden, den kreativen Input (deine Layoutvorlagen waren einfach grandios) und die viele Zeit, die ihr uns gewidmet habt.
    Liebe Grüße,
    Marion3101

    AntwortenLöschen
  3. Einfach nur schön - immer wieder und immer wieder gerne <3

    AntwortenLöschen
  4. ooophbich glaub ich muss aucj dringend mal mit.... jetzt ist es ja auch näher und es klingt so toll

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...