Dienstag, 1. September 2015

Mein Sommer..... Teil 1

Da bin ich endlich wieder.... Mein langer dänischer Sommer hat mich wlan-mäßig betrogen und so hätte ich meinen Laptop eigentlich zuhause lassen können. Nur zum Fotos abladen habe ich ihn gebraucht.

Die Zeichen für diesen Sommer waren eigentlich nicht besonders berauschend. Ein kalter Frühling, der extrem lange gedauert hat, ein gruseliger Juni, der Juli fing ja megaheiß an. Das heißeste Wochenende des Sommers (meines Sommers), dann wurde es wieder mau. Also hatte ich für meinen langen dänischen Sommer schon die Befürchtung, dass ich aus den langen Klamotten wohl nicht rauskommen würde.

Aber erstmal von Anfang an! Das heiße Wochenende Anfang Juli!!!! Manno, war das heiß, für mich einfach nicht auszuhalten. Ich bin ja eher der nordische Typ, der am liebsten Wind hat. Also, was gibt es da besseres als am, auf oder im Wasser zu sein. Dieses Wochenende habe ich übrigens in einem Minibook verarbeitet und ich hoffe, dass dieses Minibook reges Interesse erzeugen wird, denn es ist die Vorlage zu meinem Workshop auf dem kommenden "Crop zwischen den Meeren"! Zeigen kann ich es euch natürlich noch nicht.
Aber ich habe viele Fotos gemacht, hier sind ein 'paar'!
An einem Tag sind wir am Elbstrand gewesen mit unseren Hunden. Bevor wir an kleine versteckte Strände kamen, mussten wir uns erstmal durchs Schilf schlagen, einen 'geheimen' kleinen Trampelpfad entlang.


Als wir endlich unseren kleinen Privatstrand gefunden haben hatten wir etliche schöne Ausblicke wie diesen stolzen Segler mit seinem Laser.


Die Hunde waren nicht zu bremsen, was das Plantschen und Schwimmen angeht. Logisch oder, bei dem Wetter brauchen sie auch dringend eine Abkühlung. Aber irgendwann müssen sie vernüftigerweise auch mal eine Pause machen. "Och, Herrchen, bitte!"


Die beiden 'Jungs' mit ihren Angeln auf dem kleinen Boot haben sich auch ohne Worte verstanden. Das Boot war zwar 'ne Ecke weg und ich hab's rangezoomt, aber wir haben die ganze Zeit nichts von ihnen gehört.


Wieder zuhause haben die Fellmonster noch eine schöne Dusche bekommen, damit das Elbwasser ausgespült wird. Aber in diesem Fall haben sie es genossen....


...und nebenbei den Blumen eine zusätzliche Dusche verpasst.


Die kompletten Fotos dieses Wochenendes (am zweiten Tag waren wir den ganzen Tag mit dem Boot auf der Elbe) zeige ich euch, wenn ich das Minibook zeigen kann, also am Ende des Monats, denn am 26. September ist wieder CzdM und bis dahin bleibt es unter Verschluß.
Dafür gibt es hier ein Layout, was schon ein bisschen älter ist und meine Vorgabe für den Sketch der Woche in meinem Lieblings (und auch einzigem) Scrapbookforum war.


Und dann ging es auch schon nach Dänemark. Die letzten Ferien in unserem alten Wohnwagen begannen (in der nächsten Saison haben wir einen neuen Wohnwagen).

Wie immer sind alle total entspannt, sobald alles ausgepackt ist. Selbst Faxe, der meistens drei Tage braucht, um runterzukommen (ich frag mich immer wovon), war ganz schnell total relaxed.


Das Wetter war schön dänisch in der ersten Zeit. Sonnig und windig, so dass Fiete einen schicken Scheitel gezogen bekommt vom Wind.


Und wenn ich dann oben auf der Düne stehe und runtergucke auf die Nordsee, dann könnte ich ewig da oben stehen bleiben. Das liebe ich und an dem Ausblick kann ich mich nicht sattsehen.


Fiete und Faxe lieben das auch. Aber nicht den Ausblick. Sie buddeln lieber, während ich gern aufs Meer gucke. Aber für ein Foto müssen sie auch mal brav 'Platz' machen.


Und wie immer, pflücke ich dann in den Dünen und der Heide meinen ersten dänischen Sommerstrauß. Noch so eine Angewohnheit.


Ein paar Tage später kam dann das große Kind mit seiner Freundin, heiß ersehnt vom kleinen Kind.
Und weil der Große eine große Wasserratte ist, musste es natürlich gleich losgehen, egal wie kalt das Wasser war. Und weil der Kleine den Großen mit der Wasserpistole gepiesackt hat, wurde der Spieß kurzerhand umgedreht....


... der Kleine wurde geschnappt und in den Wellen untergeduckert. Erst gab es ein Mordsgeschrei, aber kurz darauf hatten sie einen Riesenspaß.


So, das war der erste Teil meiner Sommerberichterstattung. Natürlich geht es weiter, auch mit was scrappigen, denn ich habe vor Ort mein Reisetagebuch angefangen, natürlich in meiner dänischen Scrapecke, ausgestattet mit meinem Selphy konnte da gar nichts schief gehen. Also, in den nächsten Tagen gibt es hier den nächsten Teil.

Bis dann....
Stine

Kommentare:

  1. Wunderbare Berichterstattung und diese Bilder, sie machen Lust auf Camping ;))
    Ganz liebe Grüße Fiete und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Wow... wie wunderschön sind diese Fotos und wie schön wieder von Dir zu lesen liebe Stine.
    Ich hoffe wir sehen uns beim Mekka!

    GLG Ines♥

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolle Bilder! Schön, dass Du wieder da bist!
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  4. oh das klingt wieder nach einem mehr als gelungenen Sommer...
    herrlich
    und ein zauberhaftes Layout

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...