Freitag, 13. März 2015

Schräger Vogel???

Mittlerweile wisst ihr ja alle, dass ich mich morgens immer längere Zeit mit unseren Border Collies im Wald aufhalte, je nach Laune und Wetter mal länger oder kürzer.

In den letzten Tagen war das Wetter ja richtig traumhaft, leider ein saukalter Wind, aber die Sonne schien aus allen Knopflöchern.

Seit einigen Jahren sind in unserem Wald zwei Reiherpaare, die hoch oben in Kiefern nisten und zwar jetzt schon im frühen Frühjahr. Ich finde das ja immer wieder aberwitzig, wie diese riesigen Vögel, die so groß wie ein Storch sind, ganz oben in den letzten Zweigen einer langen dürren Kiefer ihr Nest bauen können. Ich würde sie instinktiv eher im Schilf oder am Boden vermuten. Teilweise machen sie ordentlich Lärm, aber manchmal werden sie auch von den blöden Krähen attackiert.

Und solange sie hier bei uns im Wald sind, wollte ich sie immer mal richtig mit der Kamera erwischen. Das ist aber unglaublich schwierig. Erstmal geht das eh nur jetzt, wo noch keine Blätter an den Bäumen sind. Diese paar dürren Kiefern stehen nämlich in einem Buchenwald.

Seht ihr die Kiefer, die ziemlich genau in der Bildmitte ist, (die unterhalb der runden dunklen) die hat wirklich nur eine winzig  kleine Baumkrone, aber genau die haben sie sich ausgesucht für ihr Nest, Jahr für Jahr.


So habe ich mich an die Buche neben mir gelehnt und abgewartet. Die Hunde sind irgendwo buddeln gegangen und ich brauchte nicht lange warten. Da kam der Reihermann (vermute ich!) und landete unterhalb in einer anderen Kiefer. Es ist mir ein Rätsel, wie ein so großer Vogel sich beim Landeanflug nicht verletzt in dem Ästedurcheinander.

Ist das nicht der Hammer. Ich war ganz aus dem Häuschen, dass ich ihn so gut auf's Bild bekommen habe, denn...


... schwuppdiwupp hat der auch schon wieder den Abflug gemacht.


Die müssen sich doch schon eine Bahn freigemäht haben, wo sie mit ihrer Flügelspannweite reinpassen!

Jetzt ist er zum Nest geflogen zu seinem Weibchen, was im Nest wartet. Leider ist da so viel Geäst vor, dass es schwierig zu knipsen war und der Wind hat natürlich die Zweige immer wieder vor die Linse geweht.

Freundliche Begrüßung!!!


Und nun ein bisschen ausruhen und vom Balkon runtergucken. Da müssen sie irgendwas entdeckt haben, denn ...


... kurz darauf breitet er wieder seine Flügel aus


(leider unscharf) und macht sich wieder davon. Sie bleibt im Nest und macht sich klein und mir fallen schon die Finger am Auslöser ab vor Kälte. Also, nichts wie ab nach Hause und die Fotos angucken.

Das war jetzt mal was ganz anderes, aber das musste ich einfach mal zeigen. Ich finde das total faszinierend.

Ich wünsche euch einen gelungenen Start in ein wunderbares Wochenende. Habt ihr was besonderes vor? Ich werde mich morgen mal wieder zu einem Rudelscrappen einfinden. Davon gibt's bestimmt was zu erzählen.

Bis dann.....
Stine

Kommentare:

  1. Wirklich coole Bilder ....
    Auch wir werden heute abend rudelscrappen, mal sehen ob dabei was rausspringt.
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Schön! Einfach nur schön! LG, Simoné

    AntwortenLöschen
  3. Das sind ja super schöne Bilder geworden und genial zum verscrappen. Bin mal auf die LO's gespannt.
    Danke für die Lehrstunde das "SIE" im Baum ihr Nest haben.
    liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Was hast du nur für einen wunderschönen Wald in deiner Nähe, ein Paradies!

    AntwortenLöschen
  5. Wow... was für tolle Fotos! Da wäre ich gerne mit Dir im wald gewesen.
    Ich habe mir extra für solche Bilder eine neue Kamera gewünscht, kann damit aber leider noch nicht umgehen.

    GLG Ines♥

    AntwortenLöschen
  6. echt jetzt im Baum? Ich hätte ja auch eher gedacht, dass sie am Boden nisten...
    sehr coole tolle Fotos

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...