Donnerstag, 6. November 2014

Dänemark Teil 2 - Hafenidyll und Sonnenuntergänge

Hallo Mädels, nun kommt mein zweiter Blogbericht und alle, die selbst bloggen, wissen, dass ich somit scraptechnisch ins Hintertreffen gerate. Die vielen Bilder von den diversen Kameras runterladen, bearbeiten, bei Picasa reinschieben....

Am Dienstag haben wir bei schönem Wetter einen kleinen Abstecher zu einem schnuckeligen Fjordhafen gemacht, gelegen in Nr. Lyngvig. Dort liegen viele kleine Fjordfischerboote und der Hafen ist total malerisch.

Da habe ich euch eine Menge Fotos mitgebracht, also nehmt euch ein bisschen Zeit, wenn ihr Lust habt, die Fotos in Ruhe anzusehen.













Natürlich kommt hier die ganze Woche über neben dem Scrappen das Kulinarische nicht zu kurz. Die allermeisten Fressalienfotos gibt's natürlich bei Instagram. Hier gibt es Obstsalat mit leckeren Pancakes.



Am Abend brach spontan ein Himmelsfeuer aus. Leider haben wir es nicht geschafft, uns augenblicklich zum Strand zu bewegen, z.T. auch weil mich wieder ein Fersensporn plagt (diesmal am anderen Fuß) und natürlich auch aus Faulheit. So konnten wir das tolle Licht nur vom Haus aus einfangen.





Am nächsten Morgen brachte uns der neue Tag wieder ein superschönes Wetter. Nach dem Frühstück ging es nach Hvide Sande, denn ich war heute mit Kochen dran und auf meinem Plan stand Havkat (Steinbeißer) mit Bratkartoffeln und Salat.

Zuerst steuerten wir den Fischhöker am Fjordhafen an, der dann aber leider keinen Steinbeißer hatte. Dafür haben wir ein paar Fotos gemacht.





Dann mussten wir feststellen, dass wir beobachtet werden.



Ob diese Hütte den Jahreswechsel überlebt?
Nun zum nächsten Fischhöker. Da ist alles ein bisschen chicer als beim Fjordfischer. Im Eingang stehen alte Waagen und sind toll herbstlich dekoriert.


Die Auswahl ist ziemlich groß und für mich stand von Anfang an fest, dass es nur Havkat sein soll. Der war hier auch in Hülle und Fülle vorhanden.


Als es dann Richtung Sonnenuntergang ging, wollten wir auf jeden Fall an den Strand und Fotos machen und den Zauber der Farben erleben, nicht dass uns wieder tolle Fotos durch die Lappen gehen sollten.

Myre links und ich rechts, stapfen über die Düne (fotografiert von Claudia)



und das ist auch von Claudia
Später war der Fisch fällig und er zappelte in der Pfanne, um anschließend mit Genuss verspeist zu werden. (die dänische Schürze leistet gute Dienste)


Und nun sind wir satt von einem weiteren Essen, das eben gerade durch unsere Kehlen gerutscht ist.

Das wars mal wieder für heute, denn wir gehen gleich an den Scraptisch. Es gibt noch jede Menge Dinge, die noch nicht fertig sind und außerdem ist heute abend Online Crop im Scrapbooktreff. Also dann, bis evtl. morgen.

Herzliche Grüße aus dem Dänenland von

Stine

Kommentare:

  1. Ich bin mittendrin statt nur dabei und sage euch es ist ein Traum. Das Wetter, die Mädels, das Essen. Ich liebe unsere Scrapwoche in Dänemark. Winke, winke von gegenüber deine Oberschwester

    AntwortenLöschen
  2. Diese Fotos sind so wunderschön, die Waage mit dem Kürbis und der rosa Flaschenputzer, oder was auch immer das ist- eine Augenweide einfach. Ihr habt es so toll da oben, ich bin ganz neidisch. Auf Instagramm bestaune ich natürlich eure kulinarischen Genüsse. Fein habt ihr es, geniesst noch die letzten Tage am Meer. LG aus dem Osten von Gerlinde

    AntwortenLöschen
  3. Uns geht es wirklich gut.Für nächstes Jahr haben wir schon wieder gebucht,also genießen wir jetzt und in einem Jahr!

    AntwortenLöschen
  4. Was für tolle Eindrücke! Wir waren im Sommer eine Woche in DK, als es richtig, richtig warm war <3 aber so im Herbst, das lockt mich dann doch noch mal*g*

    Bin gespannt ob und wie du die tolln Fotos verscrappst!

    LG
    Eileen

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für die schönen Fotos. Ich verfolge euch auch schon die ganze Woche. Ich habe mein Lieblingsfoto gefunden: Das Möller-Boot mit den Hottehühs im Hintergrund. :-D
    Ich hoffe, ich kann mich eurer heimatlichen Scraprunde wieder ein wenig anschließen. Ich bin hier scraptechnisch etwas ins Hinterland geraten.
    Liebe Grüße vom anderen Ende deiner Straße
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. ein sehr schöner Bericht, liebe Stine.
    Besonders gefallen mir die Bilder von dem frischen Fisch....
    da läuft mir ja das Wasser im Munde zusammen.
    Lg Heidi

    AntwortenLöschen
  7. hach ihr hattet es echt super schön...
    tolle Bilder

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...