Mittwoch, 4. Juni 2014

Ein Doppel-Layout

Gestern und heute habe ich richtig rangeklotzt. Gestern morgen bin ich zu Ikea gefahren, weil ich für die Küche einen Schrank wollte, anstelle eines Billy-Regals, was so langsam echt nicht mehr schön war.

Vor ein paar Tagen habe ich mich also schon mal über die Website schlau gemacht, was  denn so in Frage käme. Gestern morgen, bevor es losgehen sollte, wollte ich schnell noch die Verfügbarkeit beim Elch in Hamburg-Schnelsen nachgucken. Und was sehe ich. Die haben ihr gesamtes Küchenmöbelsortiment umgestellt. Das ist doch wohl frech. Gerade wenn ich mir was ausgesucht habe, hätten die nicht noch einen Tag damit warten können? Also alles von vorn, nun soll es etwas größer werden als geplant.

In der Küchenabteilung ist kurz nach Ladenöffnung schon die Hölle los und nur ein Mensch, mit einem Button "ich bin neu" steht zur Verfügung. Na wunderbar, da von meinem auserwählten Teil nur noch drei Stück verfügbar waren, als ich zuhause losfuhr, kann das nichts gutes heißen. Ich wollte immerhin zwei davon haben. Als sich schon eine längere Schlange bildete, hatte dann ein weiterer Mitarbeiter Erbarmen und so kam ich dann doch relativ schnell dran. Nach einigem Hin- und Her und nach einem Telefonat stand zum Glück fest, dass ich meine beiden Schränke haben kann. Ich also ganz glücklich mit meinem Zettel Richtung Kasse. Im Vorbeigehen noch zwei Bygel inkl. Anhängsel geschnappt, bis ich kurz vor der Zielgeraden auf einen Riesenstapel Holzplatten, mit denen man seine Terrasse pflastern kann, stieß.

Diese Akazienholzplatten hatte ich schon vor kurzem fest ins Auge gefasst, denn unsere Dachterrasse braucht dringend einen neuen Bodenbelag. Schwupp-di-wupp habe ich 19 Pakete von diesen Platten auf einen spontan besorgten Einkaufswagen gehievt. Nun aber nix wie zur Kasse. Bevor ich die Küchenschränke abgeholt habe, mussten erst die Platten ins Auto. Wie gut, dass ich zwei von drei Rücksitzen ausgebaut habe. Also genügend Platz für den Kram.

Anschließend wieder an der Warenausgabe angestellt, um die Küchenschränke zu holen. Boar, die waren vielleicht schwer. Das war gar nicht so einfach, die ins Auto zu buckeln. In 5m Entfernung waren mehrere Bauarbeiter zugange, die standen gerade völlig planlos herum und glotzten die Leute an. Glaubt man nicht, dass mal jemand zu mir gesprintet kam und gesagt hat. "Darf ich Ihnen die Sachen ins Auto packen, junge Frau???" Wenn ich selbige wäre, dann wäre bestimmt einer behilflich gewesen. So kam dann eine Frau in meinem Alter oder auch älter und fasste einfach ungefragt mit an. Danke, du liebe Fremde! Männer!!!!

Zuhause musste natürlich alles aus dem Auto raus. Tja, ihr werdet denken, warum wartet sie denn nicht darauf, bis der Gatte nach Hause kommt. Neee, wenn ich mir was in den Kopf gesetzt habe, dann muss es gleich umgesetzt werden. Also habe ich zuhause alles allein reingebuckelt. Die Holzplatten habe ich in den Keller runtergeschleppt.

Die Küchenschränke habe ich sofort zusammengebaut, angezeichnet wo gebohrt werden muss, den Akkuschrauber aufgeladen, samt Ersatzakku. Als der Gatte nach Hause kam und überrascht guckte, was die Frau da schon wieder angeschleppt hat, konnte er sich sofort umziehen und dafür sorgen, dass die Schränke an die Wand kamen.

Am gleichen Abend habe ich die Schränke noch eingeräumt und wir haben sogar noch gegrillt.

Heute habe ich frühzeitig unserem Wochenmarkt meinen wöchentlichen Besuch abgestattet und mich reichlich mit Erdbeeren eingedeckt. In diesem Fall hat mich der jüngste Sproß meines Obsthökers mit einer Kiste Erdbeeren bis zu meinem Auto begleitet und mir die Kiste ins Auto gepackt. Naja, immerhin bin ich dort seit vielen Jahren ein treue Kundin. Das ist doch mal ein Service, oder? So stand der heutige Tag im Zeichen der Erdbeere. Drei Gefrierbeutel voll für Erdbeereis, dann zum Mittag Milchreis mit Erdbeeren und im Keller stehen nun 21 Gläser Erdbeermarmelade, vier davon mit Nektarine gemischt. Die habe ich allerdings nicht alle heute gemacht, sondern immer mal in den letzten Tagen. Aus einem Kilo bekomme ich so ca. 3 Gläser und ich brauche für das ganze Jahr so ca. 45 Gläser. Also muss ich nochmal ordentlich ran. Nächsten Mittwoch!

Jetzt habe ich wohl genug geschrieben, das war gar nicht geplant. Eigentlich wollte ich euch nur kurz und knapp ein Doppellayout zeigen, was im Rahmen der März-Challenge im SBT entstanden ist. Die Foto sind von der 'never-ending-story' Legoland.





Ich kann jetzt so gar nicht sagen, warum ich von der zweiten Seite kein Detailfoto gemacht habe.
Nun lege ich mal meine Füße hoch. Gehabt euch wohl.

Kommentare:

  1. Oops, ich bin mal die erste.Dabei ist es doch schon halb elf. In der Früh. Na gut.
    Die Geschichte bei Ikea ist mir auch mal passiert. Aber da waren es die eigenen Männer von der behilflichen Frau. So etwas gibt es auch.
    Jedenfalls sind die Lo`s mal wieder wunderbar.
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Na wenn du mal nicht Rückenprobleme bekommst von der schweren Schlepperei....Ich schaff das nicht mehr! Du bist echt tüchtig und packst an das gefällt mir.
    Mir gehts auch so, wenn ich mir was in den Kopf setzte, dann.....
    Das 2.Lo, mit gelb unterlegten Fotos und dazu Farbspritzer in gelb, ja das gefällt mir---Ich wünsche dir ein total supertolles Pfingstweekend und leg die Füsse hoch:-) LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, was für eine Story.
    Gut, dass du noch alles erwischt hast.
    Ich habe ja beim letzten Elchbesuch gerade noch eins von zwei Regalen geschnappt. :)
    Das Doppellayout finde ich klasse.
    Ich habe mich bisher noch nicht zu einem durchringen können.(Wo ich doch so langsam scrappe würde das nie fertig.)

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Spät aber doch, habe ich endlich deine Schmiede wieder besucht.Dein Bericht war schon wieder mal klasse,ich musste herzhaft lachen.
    Deine LO´s sind wie immer toll.
    Ich hoffe,mein Computerproblem wird bald gelöst sein,damit ich wieder mehr Spaß dabei habe.
    LG deine Myre

    AntwortenLöschen
  5. Herr Berger meint, du sollst 47 Glas Marmelade machen. Er würde auch zwei nehmen (bei uns schaffen es die Erdbeeren nicht bis heim) - aber echt jetzt 45 Glas nur Erdbeer???? *staun*
    Dein Ikea-Ausflug klingt nach viel Erfolg... okay bis auf die Herren....tststs

    Dein Doppel gefällt mir richtig gut - vor allem die gelben Spritzer

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...