Mittwoch, 23. April 2014

Endlich wieder ein Post

Hallihallo, wie versprochen kommt der Post aus Dänemark. Endlich haben wir hier alles auf Reihe, na eigentlich schon seit zwei Tagen.
Am Samstag sind wir richtig pünktlich zuhause weggekommen und ich bin mit Anhänger vorgefahren, der Gatte nebst Kind und Hunden kam hinterher. Im Anhänger all der Kram, den wir nicht über Winter im Wohnwagen gelassen hatten. Also quasi der halbe Hausstand.
Angekommen war das Wetter perfekt. Ich habe alles aus dem Wohnwagen rausgezerrt. Der Gatte, als er dann kam, machte sich gleich an die Reparatur des Holzfußboden. Das dauerte viel länger als geplant. Zu unserem Glück waren unsere Nachbarn schon fertig mit ihrem Aufbau und so eilte Hilfe herbei.
Ich habe mich derweil mit Putzen und Saubermachen des Wowa's amüsiert. Das ist nicht schön, muss aber sein, denn nach dem Winterhalbjahr in der Nordseeluft muss alles frisch gemacht werden. Am Abend stand dann wenigstens das Vorzelt einigermaßen. Das wurde dann am nächsten Tag verfeinert. Da habe ich mich dann mit dem kompletten Abwasch rumgeschlagen. Meine Hände sahen hinterher aus, als ob ich mit Säure abgewaschen hätte. Aber auch diese blöde Arbeit hat mal ein Ende, dann kommt nur noch das Vergnügen. Mehr oder weniger zwischendurch musste das Hanneskind dann seine 'Ostereier' suchen.



Ich habe dann endlich auch mal den Liegestuhl ausprobiert. Muss man ja schließlich mal testen, ob der noch dieses Jahr geht (ist aber erst zwei Jahre alt)!


Leider habe ich keine kurze Hose eingepackt, aber hochkrempeln geht ja auch. So habe ich schön in der Sonne gelegen, gelesen und über mir zwitscherten die Lerchen wie verrückt. Das sind ja sowieso eigenartige Viecher. Stehen flatternd in der Luft und zwitschern immer wieder andere Melodien und Triller.


Die Hunde müssen natürlich auch mal los und freuen sich tierisch, wenn es zum Strand geht. Auf dem Weg machen wir einen kleinen Schlenker für die Hunde und entdecken noch ein Überbleibsel vom Sturm.


Da ist nur noch der Schornstein übrig geblieben. Gut es war schon ein altes Haus und so gut wie nie bewohnt, aber das ist schon heftig.

Dann endlich der Strand.


Der Sturm zum Anfang des Winters hatte auch die Strandaufgänge total verweht. Es war schon etwas irritierend. Aber da der Wind von Ost kam, hatten wir am Strand herrliche Ruhe, denn die Dünen halten den Wind ab. Es war einfach herrlich. Das fanden auch die Hunde. Hier mein Lieblingsfiete in Action.







und der ADHS-Faxe steht dem in nichts nach. Von weitem entdeckte ich dann dies hier. Da hat sich aber jemand richtig viel Arbeit gemacht.


Und vor meinen Füßen habe ich die Feinheiten des Strandes gefunden.


Nach dem langen Strandspaziergang war der alte Fiete ganz schön kaputt und hat sich in seiner Mulde vor dem Vorzelt eingerollt.


Am Abend haben wir dann unsere Nachbarn zum Grillen eingeladen. Ohne ihre Hilfe wären wir am ersten Tag wohl kaum mit dem ganzen Kram fertig geworden. So ungefähr sieht es jetzt im Vorzelt aus. Gut, die Tischdecke hängt mittlerweile gerade und ein paar weitere Kleinigkeiten sind auch dabei.


Und heute war das Wetter obersch......!!! Was kann man da besseres machen als Scrappen? Genau, scrappen! So sah es den ganzen Tag im Wowa aus. Im Vorzelt, wo mein Scraptisch steht, war es mir zu kalt, wir hatten nur 9°C. Morgen wird es zum Glück wieder wärmer und sonniger.


So, das wäre nun der erste Beitrag aus Dänemark. Was scrappiges gibt es beim nächsten Mal wieder.
Bitte seht mir nach, wenn ich momentan nicht so bei euch vorbeigucken kann und kommentiere, denn das Wlan ist nicht so dolle. Ich bin froh, das ich diesen Post ohne Probleme schreiben konnte und die dazugehörigen Fotos hochgeladen bekommen habe.

Ich grüße euch ganz herzlich von der dänischen Nordseeküste.

STINE

Kommentare:

  1. Wunderschöne und klare Fotos und Eindrücke präsentierst du uns-und man möchte am liebsten sogleich den Strand entlang schlendern. Richtig gemütlich hast du es dir schon gemacht und zum Scrappen darf natürlich auch nix fehlen-geniesse die Zeit an eurem wunderbaren Place.LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
  2. okay ich bin, glaube ich, nicht der Wohnwagentyp... aber dort an der Stelle
    bei dem Strand.... hach da könnte ich dann schon mit Wohnwagen & Co. leben

    AntwortenLöschen
  3. Ups vergessen: Schönen Urlaub....grins

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhhhh wie g**l ist fss denn!!? Ein Post ausm WoWa, ist die Welt heute nicht toll! Ich spüre direkt den Sand in den Zehen und würde sehrrr gerne Steine und Muscheln sammeln. Und mich einfach an den Scraptisch dazuquetschen ;-) Wünsch Euvh unendlich viel Freude und danke fürs Teilen!!!

    AntwortenLöschen
  5. Boah, der Strand! Boah! Boah!!!
    Nächstes Mal komme ich mit. Ich kann mir zwar immer nicht viel was schlimmeres als Campen vorstellen, aber - boah!
    Weiterhin viel Vergnügen in dieser offenbar entzückenden Gegend und natürlich tolles Wetter!

    AntwortenLöschen
  6. Na dann wünsche ich Euch noch herrlichtes Wetter und viel Spaß in Dänemark.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Stine,
    danke, dass Du uns so ein Bißchen an Deinem Urlaub teilhaben läßt.
    Gute Erholung und liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Strandfotos.
    Ich wünsche euch viel Spaß und vor allem schönes Wetter.

    Liebe grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Was für tolle Fotos! Mensch Stine, ich beneide dich!

    AntwortenLöschen
  10. Ich hoffe du bekommst noch Strandwetter, weiter viel Spaß. Hach ist schon schön da oben. wenn man mal live da war, kann man mit schwärmen. LG deine Oberschwester

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...