Donnerstag, 30. Januar 2014

Die Ahnfrauen

In meiner Familie gibt es einen richtigen Familienstammbaum. Ich habe ihn allerdings nicht erstellt, aber es gibt ja genügend, die das mit Hingabe betreiben, ich bin da ja eher für das Scrappen geeignet, aber Andrea meine Winkelcousine, die kann das!!! Schon in alten Zeiten wurden in der Familie meines Vaters viele Fotos angefertigt. Das war ja früher nicht mal eben. Und weil die armen sich dabei nicht bewegen durften, sahen sie auch immer grimmig aus.
Hier habe ich so ein Exemplar. Darauf sind, diesmal die Ahnfrauen drauf und zwar mütterlicherseits. Meine Uroma und die Schwestern meiner Oma, also Urgroßtanten. Die habe ich aber nie kennengelernt. Väterlicherseits gab es da ohne Ende Tanten mit U(h)r!

Zurück zum Foto und zum Jumpstart-Layout vom 21. Januar, hier also die grimmigen Mädels, naja andererseits, um diese Zeit gab es ja auch nicht unbedingt so viel zu lachen....






Da habe ich mir ganz viel Mühe gegeben, die Nähte richtig schön gerade hinzubekommen. Hat auch ganz gut geklappt.

Jetzt werde ich mal Koffer packen gehen.....

Kommentare:

  1. Sieht super aus dein Layout. Ich denke lächeln war vielleicht damal nicht so üblich auf Fotos, wir haben hier auch so ein paar alte, grimmige Fotos, sogar von Hochzeiten.
    Viele Grüße Silvia

    AntwortenLöschen
  2. ich frag mich ja immer, warum auf so alten Bildern alle so ernst kucken?
    Aber schick find ich sie trotzdem - genau wie das Layout dazu

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...