Dienstag, 12. November 2013

Und das Dritte

Heute ist so ein Tag, den man gern in die Tonne treten würde. Aufgestanden und schon torkelt einem ein komplett verjammertes zur leichten Hysterie neigendes Kind entgegen. Da kommt dann gleich der Verdacht auf, ob denn heute irgendeine Arbeit in der Schule dran ist, bei der nicht alles so sitzt wie es sollte.

Nein, in diesem Falle wird dem Kinde Unrecht getan. Der Gatte wollte ihn zur Schule schicken, aber er mochte nicht frühstücken und hatte Augenränder, als ob er in den letzten Tagen ein Bierfass geleert hätte, riechen tat er fast so.

Ich habe ihn also wieder ins Bett geschickt und dann ging es los. Mehr oder weniger im Minutentakt rannte er auf's Klo, hielt sich den Kopf vor Schmerzen... Leider hat er auch einmal die Schüssel verfehlt. Sowas liebe ich ja.

Irgendwann habe ich dann unseren Kinderarzt angerufen, um zu fragen, ob mal wieder eine übele Seuche grasiert. Ja, das wurde mir bestätigt, besonders mit heftigen Kopfschmerzen.
Wie gut, dass ich heute nichts Übergroßes vorhatte. So rief er immer wieder nach mir und wollte einfach nur meine Hand halten. Der arme Kerl, da sind sie doch gleich wieder fast Babys in diesem Zustand.
Da ihm das Essen von Zwieback im Kopf wehtut, weils so knusprig ist, bringt der Gatte gleich fein püriertes mit. Die Idee kam mir ganz plötzlich. Zum Abendbrot gibt es also Apfel-Banane-Babykeks (hoffentlich gibt es das noch, ist ja schon einige Jährchen her, das Baby Hannes das mit Vorliebe verputzt hat) von einem namhaften Hersteller aus dem Bayernland, dessen Werk ich mal besichtigt habe, weil ich dort Mitarbeiterin hier im Norden war (vor gefühlten 375 Jahren)!!!

Dann habe ich heute nachmittag eine Mail geschrieben, die nicht an die ging, an die ich sie haben wollte. So habe ich alle Teilnehmerinnen des 'Crop zwischen den Meeren' angeschrieben, obwohl ich nur die Mädels vom Orga-Team anmorsen wollte. Peinlich. Aber ich habe schon ein paar ganz liebe Reaktionen bekommen. Dann musste ich auch so ein bisschen in mich reingrinsen, als ich mit den Hunden durch den Wald kurvte. Also Mädels, wenn ihr das hier lest, wisst ihr warum. Während einer Mail muss ich ca. 3x zum kranken Kind und während des Posts, naja....!!!

So, nun will ich doch mal auf meine Überschrift zurückkommen. Heute zeige ich euch das dritte und letzte Layout von meinem Crop.






Die Piepmätze habe ich der Butterbrottüte vom gestrigen Layout abgetrotzt. Die Punkte sind mit einer Mask von SU entstanden (aus dem Weihnachtskatalog).
So, nun muss ich mal wieder das Kind begüschern.
Macht's hübsch....

Kommentare:

  1. Dein Möwenjäger gefällt mir richtig gut... er hat aber nicht wirklich eine erwischt, oder?

    Magen Darm Viren braucht auch keiner oder... ich hab Glück, weder meine Tochter und ich sind da arg anfällig für.
    Gute Besserung für deinen Sohnemann..
    Lg Heidi
    P.S.
    Mit der Schlagzahl, wie du hier Posts schreibst komme ich gar nicht mit dem kommentieren nach ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Layout. Das erinnert mich an meinen ersten Bouvier Filou, der in Dänemark auch nicht zu halten war, wenn es irgendwo flatterte. :)
    Gute Besserung fürs kranke Kind und dir wieder ruhigere Zeiten.

    AntwortenLöschen
  3. Oje, das hört sich ja übel an. Gute Besserung!!!

    Liebe Grüße,
    die Birgit

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...