Sonntag, 20. Oktober 2013

Mädelswochenende auf Sylt

Am Freitag wollten wir eigentlich zu viert Richtung Sylt aufbrechen. Bereits vor der Abfahrt hatten wir eine Absage zu verzeichnen. Unsere Oberschwester hat sich mit Magen-Darm-Virus verabschiedet. Heul, schade!!! Deshalb gibt es jetzt besonders viele Fotos, damit sie auch noch was davon hat. Wir werden es aber auf jeden Fall wiederholen.
Wir sind mit dem Zug gefahren (NOB=NordOstseeBahn), der hält an jeder Milchkanne und deshalb waren wir auch fast drei Stunden unterwegs.
Das ganze Wochenende gab es auch viele Fotos auf Instagram, wer also da gucken mag, klickt auf das Logo auf der Seitenleiste. Während der Bahnfahrt, wenn man nicht mal zusammen sitzen kann, ist das ein schönes Spielzeug, nur leider ist der Empfang nicht so berauschend, obwohl das Land bei uns schon sehr platt ist.

Im Zug wurden wir von Myre lecker versorgt mit Bisquitrolle, damit wir nicht vom Fleisch fallen. Fotos wurden wie immer zahlreich geschossen und unsere Myre scheut sich niemals, fremde Leute zu fragen, ob sie uns denn mal knipsen wollen.



Endlich auf Sylt angekommen, bot sich folgendes Bild.



Diese grünen Figuren stehen direkt vor dem Bahnhof in der steifen Brise. Deshalb stehen sie auch schräg im Wind. Dann nur schnell unsere Klamotten reinbringen und mit den Fahrrädern los zum Strand, denn wir hofften auf einen tollen Sonnenuntergang. Oben auf der Himmelsleiter gingen wir dann auch fix in die Knie aber leider wurde es dann doch nicht so wie erhofft.






Ein ganzes Stück sind wir gelaufen und dann auf der Promenade auf einen Drink in eine Bar. Hier prosteten wir unserer Oberschwester mit einem Hugo zu, den sie bestimmt nicht vertragen hätte. Da wir dann auch keine Lust mehr auf Kochen hatten, gab es vor Ort auch noch einen Salat zum Hugo.



Am nächsten Morgen haben wir extrem ausgiebig gefrühstückt und waren doch tatsächlich erst um kurz nach 13 Uhr am Tisch abdecken.

 
Ausgeruht haben wir uns wieder auf die Räder geschwungen um ein bisschen rumzubummeln. Hier und da mal geguckt und was probiert oder was gekauft. Leider war es a....kalt und am Nachmittag, nach ausgiebigem Genuss von Kaffee und Kuchen fuhren wir zurück in die heimische Hütte, um mit Scrappen zu beginnen, was ursprünglich eigentlich nicht geplant war. Könnt ihr euch vorstellen, wie schwer mein Koffer war???

Die Wilhemine von Sylt

Ein Schluck Tee gefällig?


Auf dem Weg zurück musste meine Mütze auf den Kopf, sonst wären mir die Ohren weggeflogen.

Welches Papier?????
Am Abend wollten wir eigentlich nobel Essen gehen, aber leider wollte Claudia wohl ein bisschen unserer Oberschwester Konkurrenz machen und so gab es nur Essen vom Lieferservice mit anschließendem Weiterscrappen.
Dafür habe ich heute morgen nach dem Frühstück schlapp gemacht und habe gefürchtet, den Rückweg im Zug auf der Toilette zu verbringen. Iiiiiiiiihhhhhh!!!!!! Hach, Glück gehabt, ich bin wohl noch einmal davon gekommen.
Aber Claudia und Myre sind dann allein losgezogen (heul!) und haben fremde Männer angequatscht für's Foto (war ja typisch!)


Am Nachmittag ging es dann schwer bepackt zu Fuß zurück zum Bahnhof Westerland. Mädels, es war ein vergnügliches Wochenende, dass leider noch vergnüglicher hätte sein können. Vielen lieben Dank an Claudia für dieses Wochenende, das wir wiederholen werden. In zwei Wochen sind wir schon wieder zusammen los nach Dänemark.

Morgen geht die Schule hier wieder los und nach 8 1/2 Wochen selbiger haben wir schon wieder Weihnachtsferien. 'Kinder wie die Zeit vergeht'!!!

Ich wünsche euch einen gelungenen Wochenstart oder auch Schulbeginn, wie auch immer.

Herzliche Grüße von

Kommentare:

  1. Sylt ist sicher auch mal eine Reise wert, ich beneide euch mit der Nähe zum Meer- einfach herrlich und so eine kleine Auszeit tut euch allen ganz gut. Dieses Haus bzw. die Einrichtung sieht ja schnuckelig aus:-) LG aus Wien und danke für den Bericht!!

    AntwortenLöschen
  2. Ach mir kommen gleich wieder die Tränen beim Betrachten der Bilder und beim Lesen. Es ist doch wirklich zum Auswachsen. Da ist man sonst der Fels in der Brandung und strotzt nur vor Gesundheit und bei solch einem netten Ausflug ziehts einen von den Füßen. Das müssen wir also unbedingt wiederholen. LG Bis Freitag deine Oberschwester

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine Liebe,der Ausflug war wirklich schön außer die aufeinander folgenden Ausfälle natürlich.
    Dank Claudia haben wir ja Gott sei Dank die Möglichkeit das tolle Event nochmals zu wiederholen.
    Also werdet wieder alle gesund,ihr Pappnasen und wehe ihr habt mich auch noch angesteckt!!!
    Bis Freitag in alter Frische,lG Myre

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Stine, war trotz fehlen der Oberschwester sicher ein schönes Wochende.So zu dritt auf Sylt herlich...Stundenlang scrappppppen...............und qassselnnnnnnnnnn....
    Das nächstemal zu viert.... und noch mehr spass
    Grüsse in den Norden Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Hach, Sylt ist bestimmt traumhaft, dahin hab iche s leider noch nicht geschafft (über 3 Stunden mit der Bimmelbahn wär ich froh, von uns ist das bestimmt noch länger oder aber mit ICE schön teuer ;)). Und das ist ja eine tolle Ferienwohnung, oder ist das garkeine?!

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...