Montag, 30. September 2013

Der Aufreger des Tages und die Apfelschnecken

Grrrrrr, eben war ich so richtig grantig. Ich dreh' so froh und munter eine Hunderunde mit dem Rad und fahre anschliessend noch zur Sparkasse und will ein paar Talerchen loswerden. Nach einem SU-Workshop überweisen zwar mittlerweile die meisten, aber manchmal kommt eben doch auch noch was bares auf den Tisch. Das wollte ich heute loswerden und auf mein Konto einzahlen.
Wir haben hier am Stadtrand eine nette Filiale, die ich mir ausgesucht habe, weil sie strategisch günstig liegt. Auf dem Weg zum Einkaufen, neben dem Bäcker, man kann gut parken und muss nicht extra in die Stadt reinfahren. Gerade vor kurzem wurde diese Filiale renoviert und ordentlich aufgehübscht.
Als ich dran kam, packte ich meine Talerchen auf den Tisch. Da sagt die Dame doch zu mir, dass sie das Kleingeld extra lässt. Ich sag, ich kann ja schon mal kleine Häufchen machen (gröhl, die Hunde warten draussen)!!! Nee, das Kleingeld kommt ungezählt in einen Sack und wird weggeschickt in die Hauptstelle. Häää??? Ich soll also mein Kleingeld in ein kleines Jutesäckchen packen und bekomme dann eine Quittung mit einem offenen Betrag???? Das ist ja wohl 'ne Frechheit. Nein, sie haben keine Zählmaschine mehr und es wird in der Hauptstelle gezählt.
Ich habe gefragt, ob sie angehalten sind, sich selbst in die Arbeitslosigkeit zu befördern. Da haben sie viel Geld in die Renovierung gesteckt und das Zähldingens verschrottet. Dafür gibt es in der Hauptstelle einen Automaten, wo man selbst das Kleingeld reinschütten kann. Wenn ich also 50 Euro in Kleingeld 5x gezählt habe und mir der Automat anschließend sagt, es wären nur 49 Euro, dann wird selbstverständlich dem Automaten geglaubt.
Oder aber ich schütte meine 50 Mäuse in den Jutesack und raus kommen nachher nur 45.
Also habe ich alles wieder eingepackt, auch die Scheine, die sie immer noch annehmen. Morgen werde ich also in der Hauptstelle vorsprechen und ordentlich auf den Putz hauen.

Die Mädels hier in der Filiale sind wohl auch nicht begeistert von dieser Neuerung und weil gerade nichts los war, kamen sie (immerhin vier Angestellte) alle dazu und meinten, sie wären doch auch meiner Meinung und ich solle das doch einfach mal an den Vorstand schreiben. Jaaaaa, das mache ich doch gern, sowas liebe ich geradezu.
So, das musste ich jetzt mal loswerden......


Und jetzt kommt das Rezept für die Apfelschnecken vom Scrapsamstag.
Das Foto gibt es jetzt nur, weil es sonst ein fotoloser Post wäre, das ist doch ganz gruselig.

die links unten hat eindeutig zu viel Mehl abgekriegt und die ohne Nüsse waren für Myre


Zutaten für 16 Stück

1 P. Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
150g Zucker
400g Äpfel
250g Magerquark
1 Ei
1 Prise Salz
4 EL Öl
300g Mehl
2 TL Backpulver (ich hab gehäufte genommen)
75g Mandelstifte (ich habe eine Handvoll Haselnüsse gehackt)
2 EL Hagelzucker (hab ich weggelassen, ich würde sonst auch Zimtzucker nehmen, ich liebe Zimtzucker)

Pudding mit 450ml Milch und 100g Zucker kochen
Äpfel schälen und würfeln und unter den fertigen Pudding rühren
Pudding abkühlen lassen

125g Quark, Ei, 50g Zucker, Salz verrühren
nach und nach 50ml Milch, Öl und die Hälfte vom Mehl unterrühren
Restliches Mehl mit Backpulver vermischen und unterkneten

Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 30x40 cm ausrollen
125g Quark unter den Pudding rühren und auf den Teig streichen
Den Teig von der langen Seite her fest aufrollen
Mit einem scharfen Messer in 16 Scheiben schneiden

Ab damit auf's Blech und vorher Backpapier drauf
Die Mandelstifte oder Nüsse aufstreuen
Bei 200°, 2. Schiene von unten 35-40 min oder
2 Bleche bei 3D-Umluft 175°

Ist übrigens ein altes Rezept aus der Zeitschrift Schöner Essen 4/96. Ich fand es ganz einfach herzustellen.
Wer nicht so auf Quark-Ölteig steht, könnte natürlich auch fertigen Blätterteig nehmen. Habe ich aber keine Erfahrung mit.


Dann wünsche ich allen, die das Rezept haben wollten viel Spaß beim Ausprobieren und Verkosten. Ich brauche dazu einen großen Becher Kaffee..

Herzliche Grüße von



Kommentare:

  1. Jo! Sowas bringt mich auch in Fahrt!!!
    Man fragt sich, ob hinter solchen Aktionen vielleicht die eine oder andere größere Bank steckt, die die dem Bankkunden oder gar Sparer schonmal vorsichtig mitteilen möchte, daß das Klötergeld sowieso nix mehr wert ist???
    Mal ganz davon abgesehen, daß ich unglaublich finde, daß die nette Dame am Schalter wohl ganz offensichtlich nicht mehr des Zählens mächtig ist? Sonst könnte doch der Wegfall des Automaten nicht so ein Problem darstellen?!
    Die armen Menschen, die früher kleine Häufchen (gröhl) machen mußten - guck an, meine Liebe: so jung bin ich also gar nicht mehr, denn an die analog-zähl-Methode kann ich mich sogar noch erinnern!!

    Als mein Onkel sich vor gut zwei Jahren entschloß zu sterben, hinterließ er uns unter anderem einen ganzen Haufen zusammengespartes Kleingeld, das wir brav sortierten und in kleine dafür ersonnene, von einer Bank in Süddeutschland uns ausgehändigte, Plastikbehältnisse steckten (die Rollpapiere gibt es wohl nicht mehr) und seitdem in hier in einer Schublade verwahren, weil keine Bank hier im Dorf es annehmen wollte. Weder als Spareinlage, noch zum Wechseln!!
    Geil finde ich, daß eine Bank mein Geld nicht tauscht, weil ich dort nicht Kunde bin. Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen... Denen geht es doch echt allen zu gut.

    Boah! Stine!!
    Das ist ja wieder was für mich... :-)

    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  2. Das ging mir in besagter Filiale genau so. Bekam kein Wechselgeld, weil ich kein Kunde war. Musste in meine Stammkasse in die Stadt. LG deine Oberschwester

    AntwortenLöschen
  3. Die spinnen, die Römer !
    Also davon habe ich echt noch nie was gehört,ich weiß jetzt warum wir in der Stadt die Bank haben.
    Ist zwar zum Kotzen wegen der dämmlichen Parkplatzsituation aber immerhin nehmen sie noch mein Kleingeld an.Die Papierrollen gibt es aber auch noch,haben wir in der Firma.
    Die Schnecken waren oberlecker,danke nochmals für die zwei ohne Nüsse,wehe Birgit wenn du dich noch einmal vergreifst,hihi.
    Stinchen,wir sehen uns morgen,lG deine Myre

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...