Sonntag, 4. August 2013

Zurück in den Alltag

Wir sind nun leider wieder zuhause eingetroffen. Leider, weil es wirklich traumhaft war bei diesem einzigartigen Wetter. Hier musste erstmal alles an Fenstern und Türen aufgerissen werden, was verfügbar war. Die Haustür steht immer noch offen, genau wie allen anderen Luken auch.
Aber das Nachhausekommen hat natürlich auch sein Gutes. Schnelles Internet zum Beispiel und genügend Platz für jeden. Allerding liegt nur der Inhalt von zwei vollgepackten Autos im Haus, wild durcheinander. Dazu die Post von drei Wochen, die ersten drei Wochen war der Gatte ja noch zuhause. Wunderbar ist auch der große Kühlschrank.
Man lernt dann doch wieder die einfachen Dinge zu schätzen.
Aber auszuhalten ist es in Dänemark bei dieser Wärme einfach um Längen besser.
Da das nun aber vorübergehend nicht drin ist (bis zum nächsten Wochenende) gibt es hier in Form eines Layouts eine Abkühlung.






Ich hoffe es gefällt euch.

Das Hanneskind schläft immer noch nicht, obwohl morgen wieder frühes Aufstehen angesagt ist. Aber wer nicht hören will, muss fühlen. Denn seit Tagen versuche ich ihn immer ein bisschen früher ins Bett zu schicken. Teilweise hat es geklappt, aber nur teilweise. Deshalb kommt er alle Viertelstunde angetrabt und erzählt, dass er nicht schlafen kann. Gleich gehe ich auch ins Bett, dann hat er keinen Ansprechpartner mehr. Buh, bin ich eine Rabenmutter!!!

Wünscht mir einen guten Start in Schulleben, das Hanneskind ist nun ein Sechstklässler.

Herzliche Grüße von

Kommentare:

  1. Huhu Du mit-Rabenmutter!!
    :-D
    Gleiche Symptomatik hier, muß was mit dem Wetter zu tun haben??
    Schnelles Internet ist schon was Geiles, oder?? Habe ich zumindest auch gedacht, als wir unseren Geesthacht-Trip vollendet hatten. Schade nur, daß sich die selbstgefühlte Bescheidenheit auch relativ schnell wider verflüchtigt - aber irgendwas ist ja immer...
    Jedenfalls: Welcome back home!
    Ich wünsche Dir schmelzende Wäscheberge und fröhlich-scrappendes Ankommen im Sonnenstudio.
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  2. Urlaub ist schön, nach Hause kommen aber auch ...
    Bei uns gibt es ja auch bald ein Schulkind, das wollte auch in den Ferien länger aufbleiben, aber da sie morgens nicht länger schläft ...
    Noch 2 Wochen Programm für die Kinder veranstalten, dann fängt der Ernst des Lebens an.
    Dir wünsche ich frohes scrappen,
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Welcome back at home, ja nach 6 Wochen Urlaub ist das schon nicht so einfach das kann ich mir denken.Du bist erholt, das ist das Wichtigste. Es ist halt so und da muss man durch!
    Ich wünsche dir waschmaschinenreiche und bügelintensive Tage und deinem Hannes einen guten Schulbeginn!LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
  4. Ich freu mich jetzt schon wieder aufs nach Haus kommen - obwohl wir erst Ende September fliegen...
    Super - Dein LO.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Schön, das Du wieder im Lande bist...
    Aus deinem ersten Satz in diesem Post schließe ich das gerne noch länger geblieben wärst...
    Wundert mich aber nicht, wir haben ja einen herrlichen Sommer in diesem Jahr...
    Lg Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Ja nach so vielen Wochen ist der Alltag schwer zu ertagen und dann die Hitze noch dazu.

    Ich wünsch Euch gutes Gelingen bei der Aklimtisierung...

    Liebe Grüße

    Ulli

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Stine, gebe zu, habe deinen Text nicht gelesen. Schon allein dein Layout hat bei mir ein Wohlbefinden ausgelöst, danke dir für dieses erfrischende Werk. Für mein empfinden ein Traum.
    Es ist ganz komisch zu lesen, dass eure Ferien schon zu Ende sind. Sicher nicht einfach, wo noch so hohe Temperaturen sind.
    Euch einen guten einstieg in den Alltag!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...