Donnerstag, 22. August 2013

Der gestrige Aufreger

Gestern morgen fahre ich gutgelaunt (diesmal mit Auto, sonst immer mit Fahrrad) zum Markt. An einer großen Ampelkreuzung hatte ich Rot und musste warten. Als Grün kam, fuhr ich los. Als ich auf der anderen Seite der Kreuzung langfuhr, ist mir ein Kind mit dem Fahrrad in die Seite gefahren. Ich war sowas von erschrocken. Die Straße ist eine zweispurige Einbahnstraße und zum Glück hielten alle Autos an und ich konnte rechts rüber fahren und halten. Ich habe in diesem Moment überhaupt nicht mitbekommen, welches Kind es war, denn an dieser Kreuzung fahren immer unzählige Kinder über die Straße zur Schule.
Eine Frau sprach mich an, dass das Kind wohlauf ist und sagte mir, welches es war. Mir wäre es dann auch selbst aufgefallen, denn KEIN SCHWEIN hatte gewartet und sich um diesen Jungen, der ca. 12 Jahre alt war, gekümmert. Das hat mich so aufgeregt und geärgert. Er tat mir natürlich total leid, wie er da stand, zitterte und weinte.

Zum Glück ist wirklich nichts passiert. Nur sein Lenker war verdreht und den habe ich ihm wieder gerade gerichtet. Am liebsten hätte ich ihn ins Auto gesteckt und nach Hause gebracht, aber er wollte in die Schule.
Es war auch schon 10 vor 8, er war also spät dran.
Liebe Leute, wenn eure Kinder spät dran sind, ermutigt sie nicht, superschnell mit dem Rad in die Schule zu fahren. Lieber sollen sie dann zu spät kommen, als unter die Räder zu kommen. 
Ich hoffe, dieser Junge lernt aus seiner Unachtsamkeit und Eile, oder was auch immer ihn veranlasst hat, noch zu versuchen, husch husch über die Straße zu kommen.
Ich war hinterher ganz schön durch den Wind.
Trotzdem habe ich es geschafft, meine auf dem Markt erstandenen 3kg Reineclauden zu Marmelade zu verarbeiten. Hmmmm!!!!

Nun aber zu erfreulicheren Dingen. Natürlich gibt es heute zwei Layouts, denn heute ist doch Donnerstag, ihr könnt meine Design-Team Arbeit *** HIER ***  begucken. Da geht es um eine Klamotte des großen Kindes. Aber gleich wieder zurückkommen, denn hier gibt's auch noch was zu gucken.
Hier geht's um das Lieblingsbuch des Hanneskindes vor zwei Jahren.



Hinter den Fotos ist übrigens eine dänische Brötchentüte, jedenfalls ein Teil davon. Der Rest davon wird auch noch verscrappt, ich weiß auch schon zu welchem Foto! (mal was anderes)


Das war erst einmal der ganz gewöhnliche Donnerstag. Und auf den folgt der Freitag und da geht's wieder in den Norden in meine zweite Heimat. Mal sehen, ob alles da oben so ist, wie es sein soll!

Herzliche Grüße von





Kommentare:

  1. Da wünsch ich doch viel viel Sonne an diesem Wochenende. Mir ist mit dem Auto mal Ähnliches passiert. Da kippte allerdings eine Lehrerin mit Rad vor mein Auto, die allerdings AUF DEM FUßWEG UND NOCH DAZU IN DIE FALSCHE RICHTUNG fuhr- IM KURGEBIET... Bilder, die man nie vergisst!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Na das war ja wirklich ein Aufreger!!!
    Hoffentlich wird dein Wochenende dafür umso entspannter.
    Das Layout gefällt mir gut mit dem strahlenförmigen Hintergrund.

    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Diese Tagebücher scheinen bei den Kids echt beliebt zu sein. Die Schüler leihen es auch ständig aus der Bibo aus und wir haben die unzähligen Folgen schon nachgekauft. Ich habe nur mal kurz reingeschaut...
    LG
    Annett

    AntwortenLöschen
  4. Oh man, das ist ja aufregend ... man, ich wäre ja auch total aufgeregt gewesen ... ist denn jetzt soweit alles gut mit dem Jungen?

    Dein Layout ist richtig Schick geworden. WOW, du hast auch jeden Tag was Neues zum Zeigen:-)!

    Liebe Grüsse von Iris

    AntwortenLöschen
  5. Gottseidank ist nicht mehr passiert! LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
  6. Uff, das hört sich echt aufregend an. GsD ist nichts passiert.
    Das Layout sieht super aus!
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...