Donnerstag, 14. März 2013

Aller guten Dinge (C@R Teil 3)

Leider kommt heute schon der dritte und letzte Teil meines C@R Berichtes. Aber das ganze Thema ist noch lange nicht abgehakt. Ich habe noch jede Menge Leckerchen, die nachgearbeitet werden müssen und so bleibt dieses tolle Event noch eine ganze Zeit lebendig in meiner Erinnerung.
Am letzten Tag für uns, am Montag, startete morgens der langersehnte Workshop bei Conny. Ich denke, wir waren alle, inkl. Conny, ganz gespannt.
Hier seht ihr unseren Workshoptisch ganz leer! Warum? Weil alle sich um Conny's phänomenalen Prototypen drängelten.


Prototyp ist eigentlich nicht die richtige Bezeichnung dafür. Eigentlich kann man dafür keine adäquate Bezeichnung finden, denn uns blieben alle die Münder offen stehen und weil alle so dicht gedrängt standen, konnte auch keine in Ohnmacht fallen. Ich habe nur ein Foto für euch. Dieses Projekt ist sowas von vielfältig und mehr will ich euch auch noch gar nicht davon zeigen. Bei mir steht gerade mal die äußere Hülle.


Dieses Täschchen in ca. A4 Größe kann man aufklappen und nochmal aufklappen und nochmal aufklappen. Dort kommen immer wieder neue Minibooks zum Vorschein, die man erst einmal erstellen muss. Es ist einfach der Hammer. Mal sehen, wie viele Fotos am Ende in dieses Wahnsinnsteil reinpassen.

Hier gehört natürlich wieder ein Foto mit der Chefin der Memories-Tasche eingefügt.


Dann ein letztes Mittagessen. Hier kann ich nur nochmal betonen, wie super wir dort verpflegt wurden. Ein großer Dank an den Küchenchef - sehr sehr lecker!!!


Ich fand es sooo schön, Gerlinde wieder zu treffen (winke winke nach Österreich) und all die anderen Mädels kennen zu lernen, einfach unschlagbar.

Bevor es dann in die letzte Runde ging, hatten wir noch Zeit für ein paar sehr witzige Fotos. Bereits am Vortag hatte jede sich einen fetten Bart ausgestanzt und einen Kussmund. Diese wurden dann an einem Schaschlikspiess befestigt und damit haben wir uns köstlich amüsiert.
Gestern habe ich ja kurz von Bingo-Ingo erzählt, der hatte sich auch so einen neckischen Bart umgeschnallt.
Hier unsere Ergebnisse.

Myre sieht aus wie so ein Fernsehkoch...

Claudia sieht hier aus wie Wolfgang Petri (lol), auf einem anderen dieser Art wie Jean Pütz (kreisch)
Auf jeden Fall haben wir uns weggeschmissen und kaputtgelacht dabei.

Nun folgte der letzte Workshop. Barbara überraschte uns mit einem Layout, auf das ein Minibook montiert war. Eine Idee, die sie von Heidi Swapp abgeguckt hatte. Einfach genial.


Ganz gespannt lauschen wir ihren Erklärungen. Denn man muss genau aufpassen, damit am Ende auch alles so hingehört wie es später in die Hülle passen muss.


Und dann?  H E U L !!! Für uns ist der C@R vorbei. Schnell noch ein Foto von den drei von der Tankstelle.


Gerlinde, Myre und Jutta. Allesamt aus Österreich, aber Myre ist ja nun eine mutierte Norddeutsche. Auch ein winke-winke zu Jutta, schön, dass wir dich kennenlernen konnten, ich hoffe,wir sehen uns im nächsten Jahr wieder.

Zum Abschluß gab es noch ein Törtchen-Buffet, das ganz fix abgeräumt war. Schnell noch etwas Koffein einwerfen für die lange Heimfahrt, denn es fing nun auch dort an zu schneien.

L E C K E R S T !!!
Um ca. 22 Uhr sind wir dann heil und immer noch euphorisiert im heimatlichen Norden angekommen.
Und nun kommen noch die Erinnerungen, die mir bleiben. Vor'm C@R hatte ich doch immer mal von meinen CMC's berichtet, die ich gewerkelt habe zum Tauschen mit all den anderen Mädels. Dieses Thema möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.
Zu allererst mein Werk für alle.
Ich habe zwei Varianten erstellt, die sich aber nur geringfügig unterscheiden. Zuerst das Papier in verschiedenen Farben besprüht, dann im unteren Bereich mit einer Mask und Strukurpaste die Kästchen aufgetragen,Washi drauf, das Mini-Doilie, die Wassertropfen, die drei Buchstaben gestempelt und ausgeschnippelt und die Glitzersonne aufgetragen.
Auf der Rückseite ein bisschen gesprüht, mein Label (nicht im Bild) drauf und dann noch mit Liquid Perls meinen Namen geschrieben. Alles in Allem schon ein hoher Aufwand, aber ich habe auch 'ne fette Beute mit nach Hause genommen.




Hier kommen meine erbeuteten Schätze.






Manche hatten sich auch mit der Rückseite große Mühe gegeben.


So, nun bin ich am Ende angelangt. Ich hoffe, es hat euch gefallen, mich ein bisschen zum C@R zu begleiten. Allen, die ich kennengelernt und getroffen habe, sage ich ein herzliches Danke. Es war toll, ein Teil von dieser Wahnsinns-Truppe zu sein und ich hoffe, wir sehen uns zahlreich im nächsten Jahr wieder.

Heute gibt es auch bei Paperbasics wieder was von mir zu sehen. Und morgen ist der 15.! An jedem 15. des Monats startet eine neue Challenge bei scrap the mag und in diesem Monat wird es einen Blog-Hop geben.



Und einen schnuckeligen Gewinn wir es auch geben.



Also, guckt einfach mal vorbei.
Nun werde ich mal anderweitigen Verpflichtungen nachkommen, die in den letzten Tagen so etwas in Verzug geraten sind.

Viele liebe Grüße von






Kommentare:

  1. Ach herje,das war´s schon?
    Ich könnte eigentlich jeden Tag so einen Bericht vertragen dann würde die Zeit schneller vergehen bis zum nächsten C@R,hihi.
    Also Schätzelchen,nächsten Samstag ( Scraptag )arbeiten wir bitte weiter an Connys himmlischen Täschchen!Ich glaube,ich nehme gar nichts anderes mit,tsts.
    Ich wünsch dir was deine Myre

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es immer wieder toll, wenn Du von solchen Treffen schreibst. Wie schön wäre es, hier ein Spinn- oder Stricktreffen zu veranstalten. Leider sind die Stricker oder Spinner hier viel zu weitläufig angesiedelt. Das funktioniert nicht. Aber Euch gönn ich den Spaß
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Stine - vielen Dank für die tollen Berichte! Hat Spaß gemacht, sie zu lesen, wo ich doch schon nicht mit da war. Tolle Sachen sind da entstanden und deine C@R-Kärtchen sind ja wohl ein echter Traum! Toll!
    Liebe Grüße, Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Ooch, schon zu Ende *schmollmund*, das war soooo schön, jeden Tag einen Bericht von dir zu bekommen, das hätte von mir aus ewig so weiter gehen können. Naja, vielleicht schaffe ich es ja nächstes Jahr doch noch mal zu CAR 5 zu kommen, mal sehen. Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den tollen Bericht, so ist meine Neugier noch größer geworden und ich bin gespannt die tollen Teile in Natura zu sehen.Ich freue mich schon aufs nächste Mal, wenn wir dann hoffentlich gemeinsam dorthin fahren. L.G. deine Oberschwester

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab mich gerade durch deine drei Berichte gelesen und muss sagen, ihr hattet es doch richtig nett dort beim CAR.
    Schön, dass du uns *Daheimgebliebenen* mit den schönen Fotos teilhaben lässt und das Ganze noch so amüsant schilderst.
    Auf die nachzuliefernden Projekte bin ich schon sehr gespannt.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Stine, ich habe gerade Deine Berichte vom CAR gelesen und träume mich wieder zurück in den Wintergarten zu den tollen Workshops und netten Gesprächen. Es war interessant bei Dir zu lesen, wie es zwei Tische weiter bei Euch zugegangen ist und vor allem, was Ihr montags gemacht habt, als ich schon wieder im Büro gesessen habe. Ich bin auf Deine restlichen Projekte gespannt. Bei mir fehlt auch noch so Einiges...
    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...