Donnerstag, 4. Oktober 2012

Hilf dir selbst

Es geht mir langsam besser. Muss es auch, denn morgen will ich zur Auszeit 12 starten. Ich habe aber ein Medikament, was mich im Bedarfsfall wieder gerade stehen lässt. Wahrscheinlich kippe ich dann nach dem Wochenende wieder um. Egal, das wird jetzt in vollen Zügen genossen.
So ist natürlich auch noch das ein oder andere vorzubereiten. Meine Scrapsachen sind schon gepackt. Das waren sie ja auch schon zum Forumstreffen, das ich ja leider absagen musste. Nun mussten heute noch meine Klamotten gepackt werden und auch noch für Hannes Ferienaufenthalt im Kinder-Ferien-Camp. Da der Gatte ihn da allein hinbringt muss alles perfekt vorbereitet sein, so dass sie am Samstag nur noch die Tasche fassen müssen. Was für ein Akt! Da in diesem Feriencamp viel draussen stattfindet (Reiten, Quad fahren, Lagerfeuer...) dürfen nur die ältesten und abgewracktesten Klamotten (z.B. Hochwasserhosen - werden eh in die Gummistiefel gesteckt) mit, wo es dann auch nicht schlimm ist, wenn die aus Versehen nicht wieder mit nach Hause kommen sollten. Allerdings braucht er für den letzten Abend immer noch sein Disco-Outfit. Tja, der kleine Macker muss ja was her machen. So, auch das habe ich alles erledigt.
In der letzten Zeit ist im Haushalt auch jede Menge liegen geblieben. In der Küche steht bergeweise Geschirr. So wollte ich erstmal den Geschirrspüler ausräumen, bis ich merkte, dass das Geschirr gar nicht sauber war. Iiihh!!! Also den Spüler starten. Aber der wollte nicht. Die Lampe vom Wasserzulauf leuchtete. Oh Mann, was nun. Unten im Spüler stand das Wasser bis zur Kante. Ich habe erstmal dem Gatten die Ohren vollgenölt und er meinte, ich solle doch den Kundendienst anrufen. Ich habe mir dann erstmal die Bedienungsanleitung geschnappt und studiert. Dann habe ich die vollen Geschirrkörbe rausgenommen und abgestellt. Zwischendurch musste ich aber noch Essen kochen für das große Kind. Dann bin ich in den Spüler reingekrochen und habe unten das Wasser rausgeschöpft und mehrere Teile ausgebaut, um zu gucken, ob die Pumpe kaputt ist. Sah alles gut aus, keine Verstopfung. Also, alles wieder rein. Zu allerletzt, als ich schon ziemlich genervt war, habe ich alles wieder angeschlossen und ein Reset gemacht. Ihr glaubt es nicht. Das hat geholfen. Da hat so ein liebenswürdiges Mitglied meiner Familie höchstwahrscheinlich das Spülprogramm vorzeitig abgebrochen, weil eine Lieblingtasse dringend gebraucht wurde, o.ä. und somit die hochempfindliche Technik total durcheinander gebracht. Früher hätte man einmal am Drehknopf gedreht und schon wäre die Sache geritzt gewesen. Ich war in Schweiß gebadet. Nun habe ich mein Tagwerk erledigt und werde die Füße hochlegen. Meine Oma sagte früher oft zu mir: "Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott"!

Ich wünsche euch einen schönen Abend.

Stine

Kommentare:

  1. Oh Stine, dass kenne ich. Dieses Malour ist bei uns schon fast selbstverständlich gewesen bis ich den Kundendienst mal bei mir hatte und die Rechnung dementsprechend ausfiel. Seitdem ist Ruhe im Karton.
    Ruhe dich noch aus damit du fit bis für unsere Tour. Freue mich bis morgen .
    Lieben Gruß
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Oha, liebe Stine!
    Was für ein Tag...
    (Der normale Wahnsinn würde ich mich ja fast hinreißen lassen zu behaupten ;-) )
    Ich wünsche Dir gaaanz viel Spaß am Wochenende - und komm einfach ohne Rückfall wieder nach Hause, ja?
    LG, Mel

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und drück´ dir die Daumen, dass es dir auch gut ergeht!

    Liebe Grüße,
    die Birgit

    AntwortenLöschen
  4. ....also da hast du ja echt nen Tag hinter dir...wua...

    Ich wünsch dir super viel Spass morgen und hoffe, dir gehts besser, wenn du unter all den scrapwütigen Mädels bist..

    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Diese Aktion konntest du wirklich gut gebrauchen,in deinem Zustand.
    Aber mir scheint dir gehts wieder gut,ist auch absolut wichtig für unser Hammerwochenende.Also,ich habe noch gar nichts gerichtet.
    Wir sind jetzt erst vom Zirkus zurück gekommen,das war super toll kann ich nur empfehlen...Nun gehe ich schnell" Bettiheia " damit ich dann morgen Vormittag alles einpacken kann,wie immer im letzten Moment.
    Ich freu mich soooooooooooooooooooooo
    LG deine Myre

    AntwortenLöschen
  6. So kommt bei dir also keine Langeweile auf. ;-)) Selbst ist die Frau!!!

    Ich freue mich, dass es dir wieder besser geht. Leider habe ich jetzt Halsschmerzen ohne Ende. Ich hasse Halsschmerzen. Anschließend gibt es immer das volle Programm.

    Dir und den beiden anderen wünsche ich viel Spaß am Wochenende. Ich freue mich schon auf deine Werke und Berichte.
    LG
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann Gabi nur zustimmen... Nach den Halsschmerzen kommt IMMER das volle Programm. Aber wer kann sich das volle Programm denn schon leisten? Schönes Wochenende und - Du packst das schon ;-) Viel Spaß
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  8. Oh liebe Stine, da hast du ja echt etwas geleistet, wo es dir doch noch nicht 100%ig gut geht...
    Wünsche dir ein tolles Scrap-Wochenende und viel Spaß mit den Mädels!
    Nächste Woche fahre ich nach Dresden zu einem Scrap-Wochenende!

    Hoffe deine Gesundheit spielt mit!
    lg
    elke

    AntwortenLöschen
  9. Ich warte gespannt auf einen Bericht von der Auszeit, hoffentlich zieht es dich anschließend nicht komplett von den Füßen.
    Wünsch Dir ganz viel Spaß.
    lg heidi

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...