Freitag, 7. September 2012

Städtetour in Hamburg

Gestern abend war ich mit Kirsten aus meinem Team bei der SU-Städtetour in HH. Wir beiden Landeier sind allerdings nicht bis zum Gänsemarkt mit dem Auto gefahren, weil wir dort nur die Wahl zwischen der Tiefgarage vom Mariott-Hotel oder Parken im absoluten Halteverbot gehabt hätten. So sind wir nur bis Hagenbecks Tierpark gefahren, haben uns einen fetten Parkplatz ausgesucht und sind dann mit der U-Bahn ein paar Stationen gefahren. Schon wenn man vor dem Fahrkartenschalter steht offenbart sich die Landpommeranze. Erstmal die Lesebrille raus und dann rätseln, welches die günstigste Lösung ist. Ich fahr schon öfter mal in Hamburg mit der Bahn, allerdings nur wenn ich in die Innenstadt möchte, aber jedes Mal stehe ich wieder davor und glotze. Meistens glotzt man dann wohl so blöd, dass einem oft ein netter Mensch die Bedienung dieser außerirdischen Maschine erklärt.
Dann am Gänsemark angekommen, hatten wir noch genügend Zeit meinen Hunger zu stillen. Beim Schlemmerfritzen sah das alles schon lecker aus, aber es gab nix 'auf die Hand'! Es war 18 Uhr, für eine Großstadt ja eigentlich keine Zeit, aber bei diversen Bäckern zeigte sich entweder gähnende Leere oder belegte Brötchen, wo der Belag nicht mehr frisch aussah. Bis ich dann, kurz bevor ich den Hungertot sterben musste ein Brötchen fand. Allerding hätte ich wohl besser meine Lesebrille rausholen sollen. Denn als ich das Ding essen wollte, musste ich feststellen, das auf diesem großen Teil nur eine dünne Scheibe Salami, einmal gefaltet, drauf war. Das Brötchen war nur zur Hälfte aufgeschnitten und so war auf der anderen Hälfte gar nix. Das ist dann inklusive Tüte in die Tonne gewandert.
Allerdings habe ich noch eine ware Perle gefunden. Wir flanierten einmal durch's Hanseviertel (da war ich schon ewig nicht mehr) und ich blieb vor einem Schaufenster stehen. Ein Laden für den gehobenen Tierbedarf. Dort hockte doch ein süßer Schnuckel im Schaufenster. Ich gleich rein und nach dem Preis gefragt. Es war tatsächlich der einzige seiner Art und so wanderte dieses süße Schnuckelchen in eine Tüte und hier ist es. Ich habe sie Mini getauft, damit ich weibliche Gesellschaft in unserer Familie habe.


Für alle, die jetzt verständnislos sind. Wir haben zwei von diesen Hunden, allerdings nicht aus Plüsch, sondern mit echten Fell und sie machen 'ne Menge Arbeit. Und ich habe noch nie einen Plüsch-Border Collie gesehen, deshalb musste sie mit. (Sie schielt ein bisschen, aber das ist ja normal bei Welpen)

Dann gings los mit dem SU-Treffen. Sofort waren alle begeistert am Tauschen. Es gab so unglaublich viele tolle Ideen und schwuppdiwupp waren meine Tauschis weg und ich hatte die Tasche voll mit den unterschiedlichsten Sachen. Und danke Mädels, dass viele von euch so leckere Dinge in die Swaps gesteckt haben, denn so konnte ich doch noch meinen schlimmsten Hunger stillen. Wir hatten einen unterhaltsamen und auch nachdenklichen Abend. Gleich nach Ende sind wir allerdings aufgebrochen und deshalb möchte ich euch nun meine Ausbeute präsentieren.

Dies war mein Swap!



Leider schlechte Fotos! Und diese hier habe ich alle bekommen!




Da sind soo viele tolle Ideen dabei, da werde ich ganz bestimmt das Eine oder Andere von umsetzen. Ganz toll. Vielen lieben Dank an euch alle. Leider waren bei ganz vielen keine Namen drauf, aber vielleicht lest ihr ja meinen Dank hier auf meinem Blog.
Mit so einer fetten Beute fährt man dann natürlich beschwingt nach Hause.
Heute war ich schon wieder in Hamburg. Ist ja immer wieder eine 'Reise' wert.

So, nun wünsche ich euch allen einen tollen Start ins Wochenende.

Liebe Grüße von





Kommentare:

  1. Ja genau, auf einmal wart Ihr weg, pffff.
    Kann ich aber verstehen. Ich als Einheimische brauchte mich ja nur mal eben aufs Rad schwingen und war binnen 20 Minuten daheim (wo mein Mann mir dann Löcher in den Bauch gefragt hat).
    Schade, dass wir uns nur so kurz gesehen haben - das nächste Mal komme ich früher (ich stand im Stau, haha).

    Warum guckt der junge Mann eigentlich so bedröppelt?

    Und nur, dass Ihr's wißt. Der Hamburger an sich (ich komm nicht von hier) achtet auf seine Linie, weswegen zu viel Wurstbelag gar nicht gut ist. Dafür aber gerne fett Remoulade drunter, bäh!

    Dir ein schönes Wochenende und dass wir uns hoffentlich (bald) mal wiedersehen!

    Viele Grüße aus Hamburg!
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Stine könntest du mir auf gerlinde@grafino.at bitte deine Mailadresse mailen?LG Gerlinde

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,wo ist denn der Freitags-Füller?
    Ich merke, ihr hattet gestern viel Spaß und Hungertod sterben ,dass ich nicht lache.
    Beim nächsten Treffen muß ich mir deine Teilchen genauer anschauen.
    Achja,Fußpflege ist am 13.09.
    Wir hören uns bis dahin,lG deine Myre

    AntwortenLöschen
  4. hey,
    ein super Ausflug mit so viel Beute und Großstadterfahrungen. Die du jetzt gesammelt hast als Landpommeranze. Aber ich denke, dass nicht nur die vom Lande diese Erlebnisse erfahren auch viele Großstädter. Aber im großen und ganzen hattet ihr ja viel Spaß. Nur noch eine Frage wo bleiben die Fotos? Hast du etwa den Apparat vergessen!
    Bis nächsten Samstag.
    Gruß Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Stine,

    Deinen schönen Swap habe ich auch bei mir zu Hause. Von mir gab es das magnetische Lesezeichen in Waldhimbeere. Ja die Zeit für gemeinsame Gespräche war irgendwie nicht da. Trotzdem hat mir der abend gut gefallen und ich habe ein paar Gesichter live zu den Blogbildern gesehen.

    Viele Grüße aus Bergedorf
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen, endlich finde ich auch mal den Weg auf deinen Blog, aber besser spät als nie ;-) Wir saßen in HH an einem Tisch und du hattest uns noch ganz stolz deine tierische Errungenschaft gezeigt. Schön das wir uns, auch wenn nur kurz, mal kennenglernt haben.

    Liebe Grüße

    Katrin

    AntwortenLöschen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...