Sonntag, 18. September 2011

Äpfel soweit das Auge reicht

Heute haben wir bei meinen Schwiegereltern ein bisschen gefeiert und uns die Bäuche rund gefuttert. Sie wohnen in Stade. Auf dem Rückweg, immer an der niedersächsischen Seite der Elbe entlang machten wir eine Pause bei einem Apfelbauern. Wir waren mitten im 'Alten Land', wer es nicht kennt, das größte Obstanbaugebiet Mitteleuropas. Die Ernte hat begonnen und wir wollten probieren. Das war schon ganz schön lecker. Ich war noch am Obststand zu gange, da waren Mann und Kind schon zwischen den Apfelbäumen verschwunden. Da musste ich natürlich mit der Kamera hinterher, und dies ist dabei heraus gekommen.








Ich habe 5 kg Äpfel, 2 kg Birnen und 1 kg Zwetschgen für 5 € gekauft. Das ist schon ein Schnapper. Bei meinem Markthöker hätte ich bestimmt das doppelte bezahlt. Heute konnte ich davon aber nichts mehr essen. Das Mittagessen hat mich für den Rest des Tages satt gemacht und deshalb werde ich jetzt mit immer noch vollem Bauch ins Bett wanken.
Schöne Grüße von

Kommentare:

  1. MMMMMh lecker - ich hab auch auf meiner Obstwiese ne ganze Menge Äpfel. Meine Willibirnen sind schon eingekocht. Ein Apfel am Tag erspart den Doktor sagt man ja. Und ist besser als jedes Stück Schoki!
    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  2. Mußte doch auch erst mal neugierig stöbern kommen. Äpfel und Birnen haben wir dieses Jahr auch reichlich. Bei uns wird daraus immer Gelee gemacht. Nochmals danke schön für die schöne Swapkarte

    LG Nicole

    AntwortenLöschen

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...