Donnerstag, 11. August 2011

Gewagt

Heute war ich beim Frisör. Das kommt bei mir eigentlich nicht so oft vor, denn meine Haare wachsen tatsächlich total langsam. Das letzte Mal war ich im März. Natürlich schnippele ich auch mal selbst vorne dran rum, aber nun war der Profi mal wieder dran. Eigentlich wollte ich neue Strähnchen und untenrum die Fusseln weg. Meine Haare sind wirklich eine Katastrophe. Wenig, dünn und langsam wachsend, das ist total ungerecht. Keine meiner Freundinnen hat solche Sch...-Haare. Meine Frisörin kennt mich schon sehr lange (16 Jahre) und hat mit mir schon einiges mitgemacht. Jede Farbe, jede Länge, glatt und lockig, und auch mal Extensions. Ich überlasse es auch gern mal ihr, was sie mit meinem Kopf machen darf. So auch heute. Nun sind meine Haare kurz, kürzer als die von Hannes und die Fusseln, die nach dem Zusammenfegen auf dem Häufchen lagen, waren nicht mehr, als wenn ich meinem Kinde die Spitzen schneide. Aber es ist toll geworden. Natürlich ist man immer etwas aufgerüscht, wenn man vom Frisör kommt und wenn ich es morgen selber mache, ist es dann auch nicht mehr bauschig. Eigentlich hätte man ein Vorher-Nachher Foto machen sollen, aber die Kamera war nicht dabei.
Aber jetzt haben Hannes und ich eine kleine Fotosession gemacht und dabei ordentlich gelacht und gerangelt. Eins davon ist ganz nett und das Kind ist nicht mit Fratze im Hintergrund.


Im Hintergrund ist nur die Unordnung, die Hannes mit den DVD's gemacht hat, denn ich war fast drei Stunden beim Frisör. Mal sehen, wie ich morgen aussehe.

1 Kommentar:

Schön, dass du mir eine Freude mit einem Kommentar machst. Danke für deinen Besuch in meiner 'Schmiede'!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...